Köln | Die Kunsthochschule für Medien zeigt in ihrem Ausstellungsraum Glasmoog die Ausstellung „#360baleado“ vom 12. Dezember 2019 bis 2. Februar 2020. Die ausstellenden Künstler sind Hans Diernberger & Will Saunders. In Köln zeigen sie eine 360°-Virtual-Reality-Installation.

Die Ausstellungsbeschreibung: „Die virtuelle transatlantische Begegnung zwischen den Protagonist*innen und mit den Ausstellungsbesucher*innen ereignet sich auf einer Art Spielfeld, das eine atmosphärisch dichte, dem Alltag enthobene bühnenähnliche Situation andeutet. Mehr als zwanzig im Raum verteilte illuminierte Fotoleuchtkästen lassen in sehr persönlichen Portraits und dokumentarischen Videointerviews eindrücklich Perspektiven und Realitäten von trans* Personen erfahrbar werden. Die 360°-Virtual-Reality-Installation versetzt die Ausstellungsbesucher*innen auf ein inszeniertes Spielfeld, das die Protagonist*innen Salvador da Bahia und Köln bereits für sich erobert haben, und mitten hinein in ein konfrontatives Ballspiel namens „baleado“, das im deutschsprachigen Raum als „Völkerball“ (auch: „Zweifelderball“) bekannt, aber auch als „Mobbing-Spiel“ verrufen ist.“

Werbung

Die Ausstellung geht zurück auf einen mehrwöchigen Aufenthalt der beiden Künstler 2018 im Vila Sul Residency Programme des Goethe-Instituts in Salvador da Bahia. Das Projekt #360baleado wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln, von Rubicon, vom NGVT* NRW, dem Goethe-Institut und anderen.

Weitere Veranstaltungen:

– Dienstag, 07.01., 19 Uhr, Künstlergespräch: Hans Diernberger und Will Saunders im Dialog mit Jari Ortwig (Kuratorin und Kulturmanagerin für zeitgenössische Kunst, Tanz und internationalen Austausch) und Heike Ander (Kulturwissenschaftlerin und Kuratorin GLASMOOG).

– Freitag, 31.01., 19 Uhr, #360baleado-Forum
Ausstellungseröffnung: Mittwoch, 11. Dezember 2019, 19 Uhr

Ausstellungsdauer: bis 1. Februar 2020

Glasmoog- Raum für Kunst & Diskurs, Kunsthochschule für Medien Köln, Filzengraben 2a, 50676 Köln

Öffnungszeiten: Do/Fr, 16–19 Uhr; Sa, 14–18 Uhr (sonn- und feiertags sowie vom 21.12.2019–06.01.2020 geschlossen)

Eintritt frei

Autor: Von Redaktion

Werbung