Der erste Verkehrsunfall ereignete sich gegen 19.00 Uhr in Langel. Beim Ausparken aus der Parklücke am Langeler Kreuzweg übersah nach ersten Ermittlungen ein Autofahrer (63) ein Kleinkind (2), das vor dem Fahrzeug spielte. Der Pkw erfasste den Jungen, der zuvor mit einer Gruppe von Kindern auf der Straße gespielt hatte, frontal und fuhr ihn an. Dabei wurde der Zweijährige schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 63-Jährige erlitt einen Schock.

Etwa drei Stunden später kam es in Bickendorf zu einem weiteren Verkehrsunfall, bei dem ein Kind verletzt wurde. Dabei erfasste ein Autofahrer (20) auf der Silcherstraße einen Jungen (7), der plötzlich zwischen geparkten Fahrzeugen auf die Straße lief. Trotz Vollbremsung konnte der Mercedes-Fahrer einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Dabei wurde der Siebenjährige schwer verletzt und musste ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht in beiden Fällen jedoch nicht.

[cs, ots]

Werbung