Köln | An Karnevalsfreitag gegen 19 Uhr fanden Anwohner eines Hauses in der Luxemburger Straße eine kostümierte Leiche in ihrem Keller. Die Polizei leitete ein Todesermittlungsverfahren ein und geht nach ersten Ermittlungen von einem Unfall aus.

Die Anwohner des Hauses informierten sofort den Notarzt, der aber nur noch den Tod des 27-jährigen Mannes, der kostümiert war, feststellte. Die Polizei leitete zunächst ein Todesermittlungsverfahren ein, da die Sachlage unklar war. Der 27-Jährige stammt aus Pulheim. Nach den ersten Ermittlungen geht die Polizei von einem Treppensturz aus, der zum Tod des Mannes führte. Es gebe nach der Obduktion, so die Beamten, keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Werbung

Autor: Von Redaktion
Foto: Symbolbild

Werbung