Samstag, März 25, 2023

Köln relevant Wirtschaft

Wirtschaftsnachrichten aus Deutschland, die für Kölner:innen relevant sind.

Amerika-Abenteuer belastet ThyssenKrupp weiter – Gewinnziel dennoch erreichbar

Essen | Die neuen Stahlwerke in den USA und in Brasilien bleiben die größten Sorgenkinder von ThyssenKrupp. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (Freitagausgabe) wird die Sparte Steel Americas die Bilanz im Geschäftsjahr 2011/2012 erneut mit einem Milliardenverlust belasten. Dennoch dürfte dem Gesamtkonzern nach...

Eon-Aufsichtsratschef verteidigt Konzernchef Teyssen

Essen | Im Streit über den Ausstieg bei Uniper bekommt Eon-Chef Johannes Teyssen Rückendeckung von Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley. "Natürlich gab es Alternativen, nichts ist alternativlos – aber es ist die beste Lösung", sagte Kley dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Wir haben das im Aufsichtsrat intensiv geprüft." Gleichzeitig...

Bericht: US-Forderungen gegen Deutsche Bank drastisch reduziert

Washington | Die Forderungen gegen die Deutsche Bank wegen fragwürdiger Immobiliengeschäfte sollen drastisch reduziert werden. Die Forderung sinke von 14 auf 5,4 Milliarden US-Dollar, berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. Dies entspricht rund 4,8 Milliarden Euro. Kurz nach dem Bericht hatte die Aktie des deutschen...

L`Oréal will nicht für Wella bieten

Clichy | Der weltgrößte Kosmetikkonzern L’Oréal erteilt der deutschen Shampoo-Marke Wella eine Absage: Sein Konzern werde nicht für Wella bieten, sagte L’Oréal-Vorstand Nicolas Hieronimus dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). L’Oréal sei in dem Bereich aus eigener Kraft stark genug. "Als Weltmarktführer sind wir bei Friseuren mit...

109.000 weniger Arbeitslose als vor einem Jahr

Nürnberg | Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Oktober im Vergleich zum Vorjahresmonat um 109.000 auf 2,540 Millionen gesunken. Gegenüber dem Vormonat September ging die Zahl der Arbeitslosen um 68.000 zurück, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch in Nürnberg mit....

Bericht: Familiennachzug von Flüchtlingen stark gestiegen

Berlin | Die Zahl der Familiennachzüge zu Flüchtlingen in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2017 spürbar gestiegen. Im ersten Halbjahr 2017 habe das Auswärtige Amt insgesamt 25.500 Visa für die Familienzusammenführung zu syrischen und irakischen Schutzberechtigten ausgestellt, während es im ersten Halbjahr des Vorjahres...

Inlandstourismus legt weiter zu

Wiesbaden | Der Inlandstourismus in Deutschland legt weiter zu. Im Februar 2018 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 27,4 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Dienstag mit. Dies war ein Plus von sechs Prozent...

Wartezeit für Handwerker steigt auf zehn Wochen

Berlin | Wegen der anhaltend guten Auftragslage müssen die Bundesbürger immer länger auf ihren Handwerker warten. "Die Auftragsvorlaufzeit, also die Zeit, die der Betrieb benötigt, um die bereits vorhandenen Aufträge abzuarbeiten, ist aufgrund der guten Konjunktur derzeit auf im Schnitt zehn Wochen gestiegen", sagte...

Zahl der Unternehmensinsolvenzen im ersten Quartal deutlich gesunken

Wiesbaden | Im ersten Quartal 2016 haben die deutschen Amtsgerichte 5.436 Unternehmensinsolvenzen gemeldet: Das waren 4,9 Prozent weniger als im ersten Quartal 2015, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Donnerstag mit. Damit setze sich der Trend abnehmender Unternehmensinsolvenzen fort. Zuletzt hatte...

Volkswagen rüstet Werk Emden auf E-Modelle um

Wolfsburg | Der VW-Konzern hat mit dem Aufbau einer zweiten Elektrofabrik in Deutschland begonnen. "Wir wandeln Emden zu einer der modernsten Fabriken unserer Industrie und entwickeln den Standort zu einem weiteren Leuchtturm-Projekt für E-Mobilität", sagte Volkswagen-Produktionsvorstand Andreas Tostmann dem "Handelsblatt". Die VW-Fabrik in Zwickau...