Köln/Troisdorf | Autofahrer müssen auf der A 59 im Süden von Köln mit Behinderungen rechnen und im Nord-Osten im Bereich Autobahnkreuz Leverkusen.

A59: Engpass zwischen den Dreiecken Porz und Sankt Augustin-West

Auf der A59 im Süden von Köln sorgen am Wochenende zwei Baustellen für einen Engpass: Zwischen dem Autobahndreieck Porz und der Anschlussstelle Flughafen sowie zwischen der Anschlussstelle Troisdorf und dem Dreieck Sankt Augustin-West lässt der Landesbetrieb Straßenbau NRW die Fahrbahn in Richtung Bonn sanieren. Die Arbeiten beginnen am Freitag (7. März) um 21 Uhr und dauern bis Montag (10. März) um 5 Uhr und für diesen Zeitraum müssen sich die Autofahrer einen von sonst zwei Fahrstreifen teilen.

Werbung

Die Straßenbauer rechnen dann mit Staus und empfehlen den Autofahrern auf der A3 und der A4, die den Flughafen als Ziel haben, die Autobahn an der Anschlussstelle Königsforst (A3) zu verlassen und von dort aus zum Köln Bonn Airport zu fahren. Um den A59-Stau zu umgehen, sollten die Autofahrer mit der Zielrichtung Bonn über die A3 und A560 in die frühere Bundeshauptstadt fahren.

— — —

A1/A3: Im Autobahnkreuz Leverkusen wird die Überleitung Euskirchen > Frankfurt gesperrt

In den Nächten von Freitag auf Samstag, von Montag auf Dienstag und von Dienstag auf Mittwoch (7./8., 10./11. und 11./12. März) lässt der Landesbetrieb Straßenbau NRW im Autobahnkreuz Leverkusen die Überleitung von der A1 aus Richtung Euskirchen auf die A3 in Richtung Frankfurt sperren. Die Straßenbauer beseitigen dann Unfallschäden an den Lärmschutzwänden. Für Eventualitäten dient die Folgenacht (12./13. März) als Ausweichtermin. Die Umleitung führt durch das Autobahnkreuz und ist mit einem roten Punkt kenntlich gemacht.

Autor: ag

Werbung