Screenshot Vorschlagsliste SPD Parteivorstand in Köln

Köln | Christiane Jäger gibt den Vorsitz der Kölner SPD ab. Die Kölner SPD will sich einen Doppelspitze geben. Den Vorsitz führen sollen Susana Dos Santos Hermann und Fabian Stangier. So der Vorschlag des Vorstandes des Unterbezirks für die Neuwahl des Vorstandes beim Unterbezirks-Parteitag am 13. November im Kölner Gürzenich.

Die Kölner SPD muss mit 2/3 Mehrheit für die Doppelspitze ihre Satzung ändern. Die beiden neuen Vorsitzenden kommen aus dem Kölner Osten aus den Ortsvereinen Vingst/Ostheim und Höhenberg. Als stellvertretende Vorsitzende schlägt der Parteivorstand Katrin Letzelter, Simon Bujanowski und André Schirmer vor. Schriftührerin soll Katrin Bucher und Schatzmeister Sebastian Bucher werden. Als Beisitzer sind nominiert: Natalie Mittler, Katinka Kraus, Lisbet Sandow, Daniel Jungblut, Thomas Mildenberger, Daniel Rogge, Marcel Hagedorn, Tim Schleheck, Lena Snelting, Helga Wagner, Fabienne Main, Rainer Plassmann, Mike Homann, Vincent Morawietz und Friedhelm Hilgers. 9 Frauen und 13 Männer sollen dann den neuen 22-köpfigen Vorstand der Kölner SPD bilden.

Werbung

Die beiden neuen Co-Vorsitzenden wollen die SPD zu einer modernen Großstadtpartei machen und „mit guten Impulsen für eine Großstadt, die zu gesellschaftlichem Zusammenhalt, guter Arbeit und sozial ausgestaltetem Klimaschutz beiträgt“, entwicklen. Bujanowski, der als Stellvertreter kandidiert stellt die Digitalisierung in den Mittelunkt seiner Kandidatur. André Schirmer, der ebenfalls Stellvertreter werden will fokussiert die innere Sicherheit: „Für mich als Kriminalbeamter gilt weiterhin der Grundsatz, dass gute Sozialpolitik die beste Kriminalpolitik ist.“ Die Kandidatin als Stellvertreterin Kathi Letzelter nennt als Schwerpunkt gute Bildungspolitik.

Werbung