Weniger bekannt als die Münchener Profi-Kickboxerin Christine Theiss, deren Kampf von den Weltmeisterschaften in Karlsruhe auch live im Fernsehen übertragen wurde, ist Dirheimer nicht minder erfolgreich.

Die Bankkauffrau, die bei einem Finanzdienstleister in Köln arbeitet und bei Bundestrainer Frank Fiedler  bei den rheinfighters Köln (www.rheinfighters-koeln.de)trainiert,  darf sich jetzt stolz Weltmeisterin in gleich drei Kategorien nennen: Vollkontakt, Leichtkontakt und K1. Darüber hinaus holte sie auch im Team die Goldmedaille im Finale gegen England. Dirheimer tritt in der Gewichtsklasse über 65 Kilo an.

Werbung

Lesen Sie hier mehr über die Weltmeisterin Christine Theiss >>>  


[Christoph Mohr für report-k| Kölns Internetzeitung; Foto oben: Katrin Dirheimer]

Werbung