Volksbühne am Rudolfplatz: Das kommt in den nächsten sechs Monaten

Köln | Die Bläck Fööss, Tommy Engel & Band, Micky Brühl oder Björn Heuser – wer in der Kölner Musikszene Rang und Namen hat, tritt in den nächsten sechs Monaten in der Volksbühne am Rudolfplatz auf. Dazu Altstars wie Katja Epstein und Stephan Sulke....

Theater der Keller zeigt „Das angehaltene Leben“

Er war an einer Geiselnahme beteiligt, seit 20 Jahren sitzt er deshalb in Isolationshaft. In „Das angehaltene Leben“ zeichnet Maurizio Torchio die Gefühlswelt eines Gefangenen nach. Ulrike Janssen hat den Roman jetzt im Theater der Keller auf die Bühne gebracht. Nach packenden 70 Minuten...

Mit den „Grünen Bühnen“ umweltfreundliches Theater genießen

Wie wird hier überhaupt geheizt? Müssen so viele Lichter eigentlich sein? Wie sieht das mit ökologisch angebautem Essen aus? Wer in einem Theatersessel Platz nimmt, macht sich in der Regel kaum Gedanken darüber, wie viel Kohlenstoffdioxid ein Schauspiel-Abend verursacht. Gibt...

Kölner Philharmonie: "Mummenschanz" – Die Virtuosität der Stille

Köln | Vom 12. bis zum 14. Juli gastiert das Mummenschanz-Theater beim Sommerfestival in der Philharmonie. Report-K im Gespräch mit Gründerin Floriana Frassetto (62). report-k.de: Frau Frassetto, seit mehr als 40 Jahren gibt es Mummenschanz mit Fans auf der ganzen Welt. Worin liegt ihr zeitloses...

Ein Erlebnis für Groß und Klein: Musical „Yakari“ kommt nach Köln

Köln | Indianerecht mit Kampfesschrei und den Hauptfiguren Yakari und Regenbogen wurde heute in Köln das Familien-Musical „Yakari – Freunde fürs Leben“ vorgestellt. Am 2. November macht das Musical in der Kölner Lanxess Arena halt. Dann können auch alle Kölner Großstadtindianer Yakari und seine...

„Herero_Nama“: Schauspiel arbeitet deutsche Kolonialgeschichte auf

Köln | Überfällige Nachhilfe in Sachen deutscher Geschichte bietet das Schauspiel mit „Herero_Nama – A History of Violence“. Verhandelt wird der Mord deutscher Kolonialtruppen zu Beginn des 20. Jahrhunderts im damaligen Deutsch-Südwest-Afrika, heute Namibia. Fast 100.000 Herero und Nama wurden Opfer des Genozids. Es ist...

Was bedeutet „Nichts“? Theater der Keller gibt die überzeugende Antwort

Köln | Pubertät ist die Zeit, in der aus Kindern junge Erwachsene werden, die ihre Position in der Gesellschaft suchen und nach dem Sinn des Lebens fragen. Das kann oft dramatische Formen annehmen. Davon erzählt das umstrittenen Jugendbuch „Nichts. Was im Leben wichtig ist“...

„Ich fürchte nichts“: N.N. Theater nimmt sich Luther vor

Köln | Facettenreiche Charaktere, blitzschnelle Rollen- und Kostümwechsel, aktuelle Spitzen, spielfreudige Akteure, ein trickreiches Bühnenbild – die Markenzeichen des N.N.-Theaters prägen auch das neue Stück „Ich fürchte nichts – Luther 2017“. Jetzt hatte es seine Kölner Premiere und wurde im Friedenspark begeistert gefeiert. Erzählt wird...

Von Maldeghem sagt ab – die Suche muss von vorne beginnen

Köln | Wie Kai aus der Kiste wurde Salzburgs Theaterintendant Carl Philipp von Maldeghem als Nachfolger von Kölns Noch-Schauspielchef Stefan Bachmann präsentiert. Zur Spielzeit 2020/21 hätte er sein Amt antreten sollen. Jetzt die kalte Dusche für OB Henriette Reker und Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach: von...

Tanzperformance im Rautenstrauch-Joest-Museum

In der Tanzperformance „dancers“ stellen vier junge Menschen aus Ballettkompanien ihre Kindheit, tänzerischen Werdegang und Alltag in unterschiedlichem kulturellem Kontext mittels Videointerviews, Tanzaufnahmen und live getanzten Sequenzen dar. Die künstlerische Leitung führen Mateo Klemmayer und Michael Maurissens. Die Produktion von „m & company“ entstand...