Köln | Türkei, Finnland und Wien: Das Kölner Kurzfilmfestival Unlimited 2013, das sich in seinen Wettbewerbsprogrammen auf deutsche Filme konzentriert, wirft im Rahmen eines Sonderprogramms auch einen Blick auf das Kurzfilmschaffen außerhalb Deutschlands.

Das Kölner Kurzfilmfestivals Unlimited 2013 zeigt im Rahmen eines Sonderprogramms auch zahlreiche internationale Filme. Der Fokus liegt dabei auf der Türkei, Finnland und Wien. Die Türkei ist mit insgesamt acht Filmen vertreten, darunter der Film „Sessiz (Silent)“ von Rezan Yeşilbaş, der die Palme D’Or bei den Filmfestspielen in Cannes gewann. Alle türkischen Filme werden in Originalsprache mit Untertiteln gezeigt. Auch Finnland ist in diesem Jahr mit von der Partie: Das finnische Tampere Film Festival ist mit einem Auswahlprogramm zu Gast. Vervollständigt wird das Programm mit Filmen Wiener Studenten. Insgesamt laufen fünf österreichische Filme, darunter der Teenagerfilm “Erdbeerland”.

Werbung

Das Festival findet vom 14. bis zum 17. November 2013 statt.

Autor: xk

Werbung