Eine KVB Stadtbahn in Fahrt

Köln | 33 Stadtbahnwagen müssen die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) vorübergehend stilllegen. Der Grund: Brandgefahr. Auf den Stadtbahnlinien 3, 5 und 13 werden daher am morgigen Donnerstag nur Einzelzüge eingesetzt.

In den betroffenen Bahnen – die KVB spricht von der Baureihe 2300 – sei das Bauteil Fahrmotorumrichter betroffen. Hier müsse vom Hersteller eine neue Software aufgespielt werden. Da der Hersteller ohne das Update Brandgefahr nicht ausschließen kann, müssen die Bahnen jetzt außer Dienst gestellt werden. Heute tuckerten noch 26 der betroffenen Bahnen durch Köln. Insgesamt verfüge die KVB über 33 solcher Stadtbahnwagen.

Die Maßnahme ist erforderlich, da eine Kölner Stadtbahn am Friesenplatz bereits brannte. Und das noch dazu im Bereich, wo die Stadtbahn unterirdisch geführt wird. Der Hersteller und die KVB untersuchten alle Züge der 2300er Baureihe am 8. Oktober einer Sonderprüfung. Es habe keine Auffälligkeiten gegeben. Allerdings sei auch die Untersuchung des Brandvorfalls am Friesenplatz nicht abgeschlossen.

Offen wann die Bahnen wieder rollen

Die KVB nimmt ab Donnerstag die Fahrzeuge aus dem Verkehr. Dies sei mit der Technischen Aufsichtsbehörde (TAB) in Düsseldorf so abgestimmt. Allerdings kann es mit dem Update der Software etwas dauern, denn die Düsseldorfer Behörde gab die Software noch nicht für den Einsatz frei. Erst nach der Freigabe durch die TAB kann sie in den Fahrzeugen aufgespielt werden. Jedes Fahrzeug ist anschließend einer Bremsenüberprüfung zu unterziehen.

Verkehrsangebot auf den Linien 3, 5 und 13 wird eingeschränkt

Die Bahnen stehen also erst einmal nicht zur Verfügung. Das bedeutet, dass die KVB auf den Strecken der Linie 3, 5 und 13 weniger Beförderungskapazität anbieten kann. Es werde auf Lanzüge verzichtet, also die Doppelzüge. Dann rollen nur noch Einzelbahnen. Vor allem in den Rush-Hour-Zeiten dürfte es dann in den Bahnen sehr voll werden. Die KVB rechnet damit, dass die Stadtbahnzüge bis zum 5. November ausfallen dürften. Das wären dann insgesamt anderthalb Wochen.

red01