Das Land NRW stellt den Gewinner-Parks vin 2013 bis 2015 insgesamt knapp eine Millionen Euro für ihre Projekte zur Verfügung. „Die Naturparke nehmen rund ein Drittel der Fläche unseres Bundeslandes ein. Vor allem in den ländlichen Regionen sind sie wichtige Stützen einer nachhaltigen Entwicklung“, so Umweltminister Johannes Remmel. „Aber auch die Bevölkerung in Städten und Ballungszentren profitiert von der Arbeit der Naturparke, zum Beispiel durch vielfältige Erholungsangebote oder Projekte zum Erhalt und zur Entwicklung unseres Naturerbes und unserer Kulturlandschaften. Dieses Engagement verdient unsere Unterstützung“, so Remmel weiter.

Vergeben werden zwei erste Plätze mit einer Fördersumme von bis zu 435.000 Euro an je einen Naturpark aus dem Rheinland und aus Westfalen. Der zweite und dritte Platz sind mit 75.000, bzw. 25.000 Euro dotiert. Gefördert werden sollen Initiativen, die eine nachhaltige Entwicklung in den Naturparkregionen unterstützen und zu einer Einbindung der Bevölkerung und Vernetzung in der Region beitragen. Im Jahr 2015 ist in den beiden Gewinner-Naturparken eine abschließende Präsentation der Arbeitsergebnisse im Rahmen einer Naturpark-Schau vorgesehen. Das Land Nordrhein-Westfalen richtet denWettbewerb bereits zum dritten Mal aus.

[cs]