Das Foto zeigt das Museum Ludwig. | Foto: Eppinger

Köln | Der lange Donnerstag feiert 10-jähriges Bestehen im Museum Ludwig und findet im neuen Jahr zum ersten Mal am 6. Januar 2022 statt. Das Programm beschäftigt sich mit der laufenden Ausstellung: „Der geteilte Picasso. Der Künstler und sein Bild in der BRD und der DDR.“

Der lange Donnerstag beschäftigt sich im Zusammenhang mit der Picasso-Ausstellung vor allem mit Vladimir Pozners Erinnerungen, die von der Schauspielerin Jutta Hoffmann im
Kino des Museums Ludwig vorgelesen werden.

Werbung

Vladimir Pozner schrieb für den DEFA-Film „Lied der Ströme“ das Drehbuch in dem Bertolt Brecht, Dmitri Schostakowitsch und Pablo Picasso mitwirkten. Picasso zeichnete das Cover, eine Blume zusammengesetzt aus Händne. Pozner beschreibt in seinen Erinnerungen die Entstehungsgeschichte der Blume aus Händen. 21 Entwürfe habe Picasso an einem Tag gezeichnet und stellte fest, dass der einfachste der richtige ist. Pozner war mit Picasso befreundet. Das Museum Ludwig spricht von mitreißenden Erinnerungen, die Pozner geschrieben habe, die eine Biografie des Jahrhunderts darstellten.

Für den Besuch der Picasso-Ausstellung benötigen Sie auch am Langen Donnerstag ein vorab gebuchtes online Ticket, auch Freitickets für Kölner sowie die reduzierten Tickets zum Langen Donnerstag sind hier verfügbar.

Werbung