Köln | Die Cologne Business School (CBS) hat am heutigen Montag in der Kölner Flora mehr als 400 Studienanfänger begrüßt. Die Lehrveranstaltungen beginnen aber erst mit Beginn der kommenden Woche.

Zur heutigen Feier aus gegebenem Anlass erwarten die Organisatoren der Cologne Business School (CBS) rund 600 Gäste. Ort der Feierlichkeiten zur Semestereröffnung ist die altehrwürdige Kölner Flora. Die „Freshmen“ haben sich in den englischsprachigen Bachelor- und Master- sowie MBA-Programmen eingeschrieben. Ohne konkrete Zahlen zu nennen, entfällt ein großer Anteil auf die weiterführenden Master-Studiengänge. Unter den Erstsemestern sind auch wieder zahlreiche internationale Studenten, die für die gesamte Studiendauer oder für einige Semester den Kölner Campus besuchen werden.

Werbung

„Seit vielen Jahren pflegen wir an der Cologne Business School die Tradition, den Studienbeginn gemeinsam mit Lehrenden und Lernenden, Familien und engen Freunden in einem Festakt zu begehen. Wir wissen, dass die Studienzeit eine der prägendsten Phasen des Lebens ist, in der unsere Studenten die Weichen für Ihren beruflichen Erfolg stellen. An der CBS bieten wir ihnen mit einer erstklassigen Hochschulausbildung alle Grundlagen dafür“, so Prof. Dr. Elisabeth Fröhlich, Präsidentin der Cologne Business School

Hochkarätige Gäste auf der Eröffnungsfeier

Ehrengast der 25. Semestereröffnungsfeierlichkeit ist Kölns Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes. „Die Stadt Köln ist mit der Cologne Business School eng verbunden: Beide stehen für Internationalität. Der Standort selbst gilt als internationales Wirtschaftszentrum, das Ihnen als gut ausgebildete Akademiker alle Voraussetzungen bietet, um im Anschluss zu Ihrem Studium vor Ort eine Top-Position in internationalen Unternehmen einzunehmen“ macht Scho den Anwesenden Mut.

Im Anschluss an die Begrüßungsreden folgten Gastvorträge ausgesuchter Referentinnen. Einer von ihnen ist der Gründer und Managin Director des Kölner Bildungsdienstleisters Studitemps. Nach dem offiziellen Teil folgt der inoffizielle mit einem Kennenlernen auf der Terrasse der Kölner Flora. Die Cologne Business School ist mit 110 Partnerhochschulen verbunden und bildet derzeit rund 1.500 Studierende aus 75 Nationen aus. Ins Leben gerufen wurde sie im Jahr 1993. Seit 2016 gehört die CBS zur Stuttgarter Klett-Gruppe. Als einzige Hochschule in Deutschland besitzt sie die internationale Akkreditierung nach dem IACBE-Standard.

Autor: rk
Foto: Gruppenbild vor historischer Kulisse. Die neuen CBS-Studierenden feiern heute ihren Einstieg. Bild: Constantin Ehrchen

Werbung