An rund 25 Ständen präsentieren sich verschiedene Handwerksberufe und können von den Jugendlichen selbst erkundet werden. Darunter sind unter anderen die Berufe Elektroniker, Anlagentechniker, Sanitär-/Heizungs-/Klimatechniker, Tischler, Raumausstatter, Maler/Lackierer und Feinwerkmechaniker. Beratungsteams von Arbeitsagentur und Handwerkskammer stehen für Fragen zur Verfügung.

Die Börse soll die Jugendlichen über die Möglichkeiten des dualen Ausbildungssystems informieren, denn die Vorteile einer solchen Ausbildung zwischen Betrieb und Schule sind jungen Menschen mit Migrationshintergrund häufig nicht bekannt. Auch in den rund 130 Handwerksberufen eröffnen sich viele Möglichkeiten für die Jugendlichen. Die Börse will darüber aufklären und den Jugendlichen sagen „Im Handwerk ist jeder willkommen“.

Werbung

Damit sich auch die Eltern unmittelbar informieren können, sind Übersetzer für die Sprachen Türkisch, Russisch, Italienisch und Griechisch dabei. Zwei Präsentationen, in denen die handwerkliche Ausbildung in Deutschland vorgestellt wird, werden ins Türkische übersetzt.

Die Berufsbörse findet am 6.Mai von 13.30 bis 17.30 Uhr in der Tages- und Abendschule Köln, Genovevastraße 72 in Köln-Mülheim statt.

[jg]

Werbung