Die „Europaschule Köln – Gesamtschule Zollstock“ bietet viele Auslandsprojekte an, die interkulturelles Lernen ermöglichen. Alle am Schulleben Beteiligten fühlen sich dem europäischen Gedanken besonders verpflichtet.

Der EU-Projekttag geht auf eine Initiative der deutschen EU-Ratspräsidentschaft in 2007 zurück und wird seitdem jährlich fortgeführt. Ziel ist es, durch Diskussionen mit Politikerinnen und Politikern sowie Vertreterinnen und Vertretern europäischer Institutionen das Interesse der Schülerinnen und Schüler an europäischen Projekten zu wecken und ihr Verständnis für die Europäische Union zu vertiefen.

Anlässlich des EU-Projekttages erkundete Löhrmann mit den Schülerinnen und Schülern der 6. Jahrgangsstufe die für die zweite Fremdsprache in Frage kommenden Sprachen und die für die entsprechenden Länder landestypischen Besonderheiten. Außerdem besuchte sie die Diskussionsrunden von Schülerinnen und Schülern im Fachunterricht der Oberstufe zu konkreten EU-Themen. Die Ministerin: „Durch einen Tag wie heute, an dem wir uns bewusst vielfältigen europäischen Themen widmen, wird die europäische Dimension auch im Bildungswesen deutlich und vertieft. An der ‚Europaschule Köln – Gesamtschule Zollstock’ wird Europa tagtäglich gelebt.“

[dr]

Werbung