Symbolbild Polizei

Köln | Am Samstagabend gegen 23 Uhr meldete ein Zeuge einen Kleinwagen, der in Schlangenlinien auf dem Neubrücker Ring fahren würde und gab das Kennzeichen durch. Beamte fanden den Fahrer in der Keupstraße und nahmen ihn fest.

Das Fahrzeug sei nicht versichert, stellten die Beamten fest, als sie an der Halteradresse einen 58-Jährigen mit bulgarischer Staatsbürgerschaft antrafen, der zugab gefahren zu sein. Aber er sagte gegenüber den Beamten auch aus, dass er nach seiner Fahrt zwei Flaschen Korn getrunken habe. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,5 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet.

Werbung

Der Mann habe erklärt in Deutschland keinen festen Wohnsitz zu haben. Zudem soll er ausgesagt haben, dass er das Land bald verlassen wolle und er konnte die geforderte Sicherheitsleistung nicht bezahlen. Die Polizeibeamten nahmen den Mann daraufhin fest und stellten das Fahrzeug sicher.

Werbung