Köln | Die Stadt Köln lässt die Klima-Anlage und die Brandschutzklappen in den Depots des Museums für Ostasiatische Kunst erneuern. Um Platz für die Bauarbeiten zu schaffen, muss das Museum die hoch empfindlichen Kunstobjekte in die Ausstellungsräume verlagern. Deshalb werden die Ausstellungsräume ab 1. Mai 2013 geschlossen. Museumscafé und -shop bleiben jedoch auch während der Bauzeit geöffnet. Im vergangenen Jahr war bereits -rechtzeitig zur China-Ausstellung – die Klima-Anlage in den Ausstellungsräumen ausgetauscht worden.

Am 25. Oktober 2013, zum 100. Geburtstag des Ostasiatischen Museums in Köln, soll das renovierte Haus am Aachener Weiher seine Wiedereröffnung mit der Ausstellung „Von Istanbul bis Yokohama: Die Reise der Kamera nach Osten“ feiern.

Werbung

Autor: dd

Werbung