Das Pressefoto zeigt eine Maschine der Fluglinie Marabu. | Foto: Flughafen Köln/Bonn

Köln | Ab Herbst wird die Marabu Airline ein Flugzeug am Köln Bonn Airport stationieren. Das teilte der Flughafen Köln Bonn heute mit. Damit können Fluggäste ab 11. Oktober nach Ägypten und auf die Kanaren fliegen. Eine weitere Ausweitung des Angebots ist mit dem Sommerflugplan 2025 geplant.

Marabu ist eine Schwester-Airline der Condor. Ein Airbus A320neo soll in Köln Bonn stationiert werden. Damit werden täglich Ziele in Ägypten vor allem Hurghada und auf den Kanaren Fuerteventura und Teneriffa angeflogen. Ab dem Sommerflugplan 2025 soll die Flotte auf drei Flugzeuge in Köln Bonn anwachsen.

„Mit Marabu Airlines können wir einen Neuzugang begrüßen, der pünktlich zur beliebten Reisezeit in den Herbstferien eine Basis an unserem Flughafen eröffnet. Wir freuen uns sehr darüber, dass unser neuer Partner Flüge zu gleich drei Destinationen anbietet, die für Passagiere besonders attraktiv sind, wenn es in Deutschland wieder kälter wird“, so Thilo Schmid, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn.

Axel Schefe, CEO von Marabu, in einer schriftlichen Mitteilung: „Gut ein Jahr nach dem Start hat sich Marabu als feste Größe im europäischen Ferienflugmarkt etabliert. Der Aufbau ist erfolgreich abgeschlossen, nun können wir uns auf Wachstum konzentrieren. Mit Köln/Bonn eröffnet Marabu erstmals eine Basis in Westdeutschland mit einem sehr attraktiven Einzugsgebiet. Wir freuen uns sehr, künftig noch mehr Fluggäste aus dem Rheinland bei uns an Bord begrüßen zu dürfen.“

Die geplanten Hinflüge von Marabu ab 11. Oktober 2024:
• Freitag/Dienstag: Fuerteventura
• Samstag/Donnerstag: Teneriffa
• Sonntag/Montag/Mittwoch: Hurghada
An den gleichen Wochentagen bietet Marabu die Rückflüge aus den Destinationen an.

Die Planungen mit dem Sommerflugplan 2025 ab April 2025.
Ausweitung des Angebotes auf elf Strecken zu folgenden Destinationen:
• Hurghada
• Fuerteventura
• Teneriffa
• Mallorca und
• Gran Canaria
• Faro in Portugal
• Chania auf Kreta
• Korfu
• Kos
• Rhodos

Die Flüge können ab sofort gebucht werden, so der Flughafen Köln/Bonn. Die Ferienfluggesellschaft Marabu wurde 2022 in Estland gegründet. Seit dem Erstflug 2023 seien bereits mehr als eine Million Fluggäste mit dem Carrier geflogen, so das Unternehmen. Marabu gehört zur Attestor Gruppe. Aktuell verfügt die Fluglinie über vier Airbus A320neo. Die Flotte soll 2025 auf acht Flugzeuge anwachsen.