Der neue Regionalverkehrsplan stellt eine grundlegende Neukonzipierung dar und soll den Fahrgästen eine leichtere Orientierung ermöglichen. Die Linien und Korridore wurden neu geordnet und sollen den Plan aufgeräumter erscheinen lassen. Die überregionalen Regional-Express-Linien werden in verschiedenen Farben eingefärbt und große Oberzentren deutlich herausgehoben. Durch größere Schriften soll das Lesen erleichtert werden.


Bald auch als Smartphone App
Der neue NRW-Regionalverkehrsplan wird nun landesweit an den Bahnstationen aufgehängt, in vielen Zügen platziert und findet sich zudem im neuen NRW-Fahrplanbuch wieder. Ziel ist eine landesweit einheitliche Lesart, damit sich die Fahrgäste nicht immer wieder auf neue Darstellungsarten einstellen müssen. Für das kommende Jahr ist eine Digitalisierung des Plans vorgesehen. Damit wird er im Internet und mittels Smartphone-Applikation interaktiv nutzbar sein und kann dann etwa mit der Fahrplanauskunft oder einer automatischen Bahnhofssuche verknüpft werden.

Der Regionalverkehrsplan NRW 2012 ist ab Januar zudem als kostenloser Faltplan in den Kundencentern der Verkehrsunternehmen in NRW erhältlich und kann unter nahverkehr.nrw.de herunter geladen werden.

[bb]

Werbung