Am vergangenen Wochenende kam es am Kölner Hauptbahnhof zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen einem 21-jährigen Mann und seiner 23-jährigen Freundin. Als ein Bundespolizist den Streit schlichten wollte, geriet er selbst ins Visier.

Am vergangenen Samstag gegen 1:45 Uhr hatte der Beamte die beiden Streitenden im Bereich des Kölner Hauptbahnhofs entdeckt und wollte schlichten. Doch als er der stark alkoholisierten jungen Frau an den Oberarm fasste, drehte sie sich ohne Vorwarnung um und schlug den Beamten. Mit ihren künstlichen Fingernägeln verletzte sie den Beamten am Auge. Der musste daraufhin seinen Dienst abbrechen und in ärztliche Behandlung.

Werbung

Aufgrund fehlender Haftgründe wurde die Tatverdächtige nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen „Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte“ und „Körperverletzung“ ein, teilte die Sicherheitsbehörde abschließend mit.

Autor: bfl
Foto: Ein Nagel der jungen Frau riss ab und verletzte einen Beamten. Bild: Bundespolizei

Werbung