Köln | Im Niehler Hafen ist am Freitag, 21. Mai, gegen 19:20 Uhr ein Schiff gesunken. Das Schiff war aus Holz und soll laut Angaben der Kölner Feuerwehr rund 15 Meter lang sein.

Das Schiff sei an einem Ponton befestigt gewesen. Die Feuerwehr schließt nicht aus, dass das Schiff von einem anderen gerammt worden ist, als dieses ein Fahrmanöver durchführte.

Werbung

Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort waren sei das Schiff bereits vollständig gesunken gewesen. Die Feuerwehr soll Taucher eingesetzt haben, um zu kontrollieren, ob sich noch Menschen an Bord befanden. Dies scheint nicht der Fall gewesen zu sein. Die Feuerwehr sicherte austretende Betriebsstoffe.

Autor: red
Foto: Symbolfoto: Ein Boot der Kölner Feuerwehr

Werbung