Dienstag, Februar 7, 2023

NRW Wirtschaft

Wirtschaftsnachrichten aus Nordrhein-Westfalen

IG Metall erhöht Druck in der Stahl-Tarifrunde

Gelsenkirchen | Vor der möglicherweise entscheidenden Verhandlungsrunde im Tarifkonflikt der nordwestdeutschen Stahlindustrie erhöht die Gewerkschaft IG Metall den Druck auf die Arbeitgeber. "16.000 Warnstreikende sind nicht das Ende von dem, was wir aufbieten können", sagte IG-Metall-Verhandlungsführer Knut Giesler der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Montagausgabe). Am...

NRW gibt Krankenhäusern mehr Geld

Düsseldorf | Die schwarz-gelbe Landesregierung will den überwiegend defizitären Krankenhäusern in NRW bis 2021 rund eine Milliarde Euro zusätzlich zur Verfügung stellen. Im Gegenzug erhöht Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) mit einem externen Gutachten den Reformdruck auf die Träger. "Mit den Haushaltsplanungen der neuen Landesregierung stehen...

ver.di ruft zu Streiks bei Wach- und Sicherheitsdiensten auf

Düsseldorf | Die Streiks bei den Wach- und Sicherheitsdiensten in Nordrhein-Westfalen werden fortgesetzt. Für den kommenden Dienstag (19. Februar) ruft die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di unter anderem Objektschützer, Kontrollschaffner, Personenschützer und Empfangsdienste in mehreren privaten Sicherheitsunternehmen zu ganztägigen Warnstreiks auf, wie die Gewerkschaft am Sonntag mitteilte....

Pro-Kopf-Arbeitsleistung in NRW gesunken

Düsseldorf | Die Pro-Kopf-Arbeitsleistung in Nordrhein-Westfalen ist im vergangenen Jahr in allen Wirtschaftsbereichen gesunken. Wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf auf der Basis vorläufiger Daten mitteilte, ging die durchschnittliche Arbeitsleistung je Erwerbstätigen um 0,7 Prozent auf 1.358 Stunden zurück. Mit 1,7 Prozent...

Wirtschaft erwartet 2013 mehr Arbeitslose – DGB fordert stärkeren Einsatz gegen prekäre Beschäftigung

Düsseldorf | Nordrhein-Westfalens Arbeitsmarkt steht 2013 womöglich wieder stärker unter Druck. Die Arbeitgeber rechnen angesichts eines erwarteten Wirtschaftswachstums von nur 0,7 Prozent nicht damit, dass die Betriebe neue Stellen schaffen. "Die Zahl der Arbeitslosen dürfte wohl eher leicht zunehmen", sagte der Präsident des Arbeitgeberverbandes...

BVMW mit NRW-Konjunkturumfrage: 42,5 Prozent rechnen mit Aufschwung

Düsseldorf | Laut einer Umfrage des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) rechnen 42,5 Prozent der mittelständischen Unternehmer unter befragten 3.300 Betrieben mit einem konjunkturellen Aufschwung in 2014. Nur 3,7 Prozent mit einer Rezession; 53,8 Prozent sehen ein unverändertes Umfeld. Nach Ansicht des NRW-Mittelstands ist nun die...

TÜV-Bericht: NRW bei Breitbandversorgung an der Spitze der deutschen Flächenländer

Köln/Düsseldorf | Nordrhein-Westfalen steht bei der Breitbandversorgung an der Spitze der deutschen Flächenländer. In 99,5 Prozent der Haushalte sind Anbindungen von mindestens 2 Mbit/s verfügbar, Anschlüsse an das Hochleistungsnetz mit mindestens 50 Mbit/s stehen für 70,5 Prozent bereit. Zu dieser Feststellung kommt der TÜV...

Neues Online-Verfahren im Energie- und Stromsteuerbereich beim Zoll

Bonn | Die Generalzolldirektion hat am 1. Mai das Online-Erfassungsportal zur Energiesteuer- und Stromsteuer-Transparenzverordnung (EnSTransV) gestartet. Dieses stehe nun allen Betrieben zur Verfügung, die Meldepflichten nach der EnSTransV zu erfüllen haben. Gestartet wurde die neue IT-Anwendung zur einfachen Erfüllung der der europäischen Transparenzpflicht im...

Ifo-Geschäftsklima: NRW im Abschwung

Düsseldorf | In den nordrhein-westfälischen Unternehmen stehen die Zeichen auf Abschwung: Das Ifo-Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft Nordrhein-Westfalens ist im Mai im dritten Monat in Folge gesunken. Das ist das Ergebnis der monatlichen Umfrage des Münchner Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung bei 1.000 NRW-Unternehmen, die der...

Viele Baustellen in Nordrhein-Westfalen mit Sicherheitsmängeln

Köln, Düsseldorf | Die Arbeitsschutzverwaltung in Nordrhein-Westfalen (ASV NRW) überprüfte in sechs Wochen rund 400 Baustellen im Land. Dabei konzentrierte sich der Landesarbeitsschutz auf Hochbauarbeiten, bei denen es häufig zu schweren oder tödlichen Absturzunfällen kommt. Erschreckend: Alleine rund 70 Prozent der Gerüste wiesen Mängel...