Als die Prüfer den 18-jährigen Fahrgast ansprachen, entgegnete dieser, dass er keinen Fahrschein habe. Daraufhin versuchte sich der junge Mann aus der Bahn zu flüchten. Dabei konnte er von den Prüfern festgehalten werden. Dies nahm der 18-Jährige offenbar zum Anlass, auf die vier Mitarbeiter mit Schlägen und Tritten los zugehen, wobei alle Kontrolleure leicht verletzt wurden. Auch bei Eintreffen der alarmierten Polizei beruhigte sich der 18-Jährige nicht und musste daraufhin den Rest der Nacht in einer Polizeizelle verbringen. Ihn erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Leistungserschleichung.

[dts, Archivfoto report k]

Werbung