Gänsehaut pur verspricht das Programm der  European Outdoor Film Tour (E.O.F.T.) auch in diesem Jahr. Die Extremsportler 2011 balancieren barfuß in 4000 Metern Höhe über eine wacklige Highline, erklimmen im frühen Morgengrauen den Gipfel eines Achttausenders und setzen freiwillig für ihre dreimonatige Arktis-Expedition eine ordentliche Portion Hüftspeck an.

Grenzerfahrungen zwischen Genie und Wahnsinn
In neun kurzen Filme nehmen sie die Zuschauer zu ihren ganz unterschiedlichen Grenzerfahrungen mit: Die „Baffin Babes“ wandern auf Skiern 80 Tage lang durch die Eiswüste Baffin Islands. Die schneidende Kälte fährt ihnen ins Gesicht und Eisbären kreuzen ihren Weg, doch die vier jungen Frauen trotzen sämtlichen Gefahren mit geradezu arktischer Coolness. In „Cold“ gelingt den Extrembergsteigern Simone Moro, Denis Urubko und Cory Richard die erste Besteigung des Gasherbrum II im Winter – bei Temperaturen von Minus 40 Grad – und sie überleben beim Abstieg sogar einen Lawinenabgang. Hendri Coetzee, Chris Korbulic und Ben Stookesbury wagen sich mit dem Kajak zum ersten Mal auf den Luguka River („Kadoma“) und eine Gruppe Franzosen setzt beim Highlining neue Akzente: „This Must Be The One“ zeigt ihren Balanceakt in luftiger Höhe, sowohl im Mont-Blanc-Massiv als auch zwischen Pariser Wolkenkratzern. Nach „Being There“ werden die Zuschauer nur noch in Norwegen Skifahren wollen und dank „Life Cycles“ nie wieder unbedacht beim Radfahren in die Pedale treten.

Ebenso wie der Ausnahme-Mountainbikefilm eröffnet auch „The Majestic Plastic Bag“, ein Kurzfilm über das Leben einer ganz gewöhnlichen Plastiktüte, völlig neue Perspektiven. In „A Female Tale“ wachsen die beiden jungen Boulderinnen Anna Stöhr und Juliane Wurm über sich hinaus, als sie unter Anleitung der amerikanischen Kletterlegende Lynn Hill zum ersten Mal das Rissklettern ausprobieren. Und zu guter Letzt verrät Kameramann Mickey Smith, warum er eigentlich so gerne Surffilme dreht („Dark Side of the Lens“).

Die E.O.F.T. 11/12 tourt vom 8. Oktober bis Mitte Dezember durch ganz Europa. Am 13. November  sind die Filme in Köln zu sehen.

Termin in Köln
13. November, 17 Uhr und 20.30 Uhr
Sartory Säle
Friesenstraße 44-48
50670 Köln

Tickets: 12 Euro Vvk, 14 Euro AK‘
Karten ab sofort im Internet und im Blackfoot Outdoor Store (Siegburger Str. 227) erhältlich.

[cs]

Werbung
Werbung