"Echo" sollte den Menschen im Kölner Norden als Anlaufstelle rund um das Thema Arbeitslosigkeit und Jobsuche dienen. Gegründet wurde die Einrichtung von dem PariSozial Köln Ende der 1990er Jahre. Ab dem 1. Mai 2012 wird es "Echo" nun nicht mehr geben. Der Grund: Das Ausschreibungsverfahren für die Kölner Job-Börsen wurde geändert. Nun erhielt die Jobbörse von "Zug um Zug" den Zuschlag. Ohne die Beauftragung durch die Jobbörse fehlt der Einrichtung jedoch das Geld. Die vier Mitarbeiter der Job-Börse in "Echo" müsse daher nun gekündigt werden.

[cs]

Werbung