Köln | Das Bedrohungsszenario beim Überfall auf eine Pizzeria in der Bergisch-Gladbacher Straße 567 im Kölner Stadtteil Holweide am gestrigen Montagabend war gewaltig. Die Täter brachten eine Schusswaffe, ein Messer und eine Machete mit und bedrohten damit einen Mitarbeiter.

Der Überfall ereignete sich kurz vor Mitternacht. Die Täter sollen sich kurz vor dem Überfall auf dem Holweider Marktplatz aufgehalten haben. Dort waren sie mehrere Minuten lang. Dann zogen sie ihre Kapuzen tief ins Gesicht und betraten das Lokal. Nach dem Überfall flüchteten sie mit dem erbeuteten Bargeld auf Fahrrädern in Richtung Mülheim.

Werbung

Die Kölner Polizei sucht Zeugen.

Autor: red
Foto: Symbolbild

Werbung