Duisburg | Mit einer großangelegten Razzia ist die Duisburger Polizei gegen die Rockergruppierung Satudarah vorgegangen. Am frühen Dienstagmorgen wurden das Clubheim und mehrere Wohnungen von Mitgliedern des Chapter Duisburg durchsucht. Zwei Rocker aus der Führungsgruppe des Clubs wurden festgenommen. Gegen die beiden 25 und 37 Jahre alten Männer lagen Haftbefehle wegen Drogen- und Waffenhandels vor. Zudem wurden bei einem der beiden ein geladenes Sturmgewehr und eine Pistole sichergestellt. Unterstützt wurde die Polizei bei dem Einsatz durch Spezialeinheiten.

„Die Ermittlungen der Duisburger Polizei machen deutlich, dass es diesen kriminellen Rockern nur um ihre verbrecherischen Drogen- und Waffengeschäfte geht“, sagte Innenminister Ralf Jäger (SPD). Neben den Schusswaffen seien zahlreiche Klingen- und Stichwaffen, ein Kilogramm Marihuana sowie verschiedene Computer, Datenträger und Mobiltelefone sichergestellt worden. Darüber hinaus wurden jeweils zwei Schuss- und Stichwesten gefunden.

Werbung

Zeitgleich mit den Aktionen in Duisburg gab es auch Durchsuchungen bei Satudarah-Mitgliedern in den Niederlanden. In dem Land wurde die Rockergruppierung gegründet.

Autor: dapd

Werbung