Die Kripo Köln ermittelt gegen mehrere Betrüger, die bei einem Kreditinstitut in der Domstadt unter Vorlage gefälschter Personaldokumente Konten eröffnet hatten. Die Täter benutzten die Konten dann ausschließlich dafür, um über ein Internet-Auktionshaus betrügerisch Gelder zu erlangen. Den Papieren zufolge sind die Personen angeblich in Köln wohnhaft gewesen. Von einer Überwachungskamera eines Geldautomaten in Lübeck wurde nun einer der Täter bei einer Abhebung aufgenommen. Das betreffende Konto war zuvor auf eine Frau eröffnet worden. Das Kölner Kriminalkommissariat 33 bittet Zeugen, die Angaben zu dem abgebildeten Verdächtigen machen können, dringend um Hinweise unter Tel.-Nr. 0221/229-0.

[cs, ots; Foto: Kölner Polizei]

Werbung