Olaf Scholz bei einer Wahlkampfrede in Köln am 24. September 2021.

Berlin | SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat die Zusammenarbeit mit SPD und Grünen gelobt. Man wolle ja jetzt nicht nur professionelle Verhandlungen führen, sagte er der RTL/n-tv-Redaktion. Man wolle auch hinterher gut regieren.

„Und wir wollen es so gut machen, dass wir wiedergewählt werden.“ Das gelinge, wenn man zusammenarbeite und gemeinsam dafür sorge, die richtigen Entscheidungen für die Zukunft des Landes zu treffen. „Uns ist wichtig, dass wir Entlastung für diejenigen, die wenig verdienen zustande bringen. Vor allem, dass die Löhne besser werden“, so der Bundesfinanzminister. Die Erhöhung des Mindestlohns bringe eine Einkommensverbesserung für zehn Millionen Bürger, so Scholz weiter. Bei der Finanzierung setzen SPD, FDP und Grüne vor allem auf mehr wirtschaftliches Wachstum.

Werbung

Sie hätten sich die Lage sehr genau angeschaut, so Scholz. „Wir werden auch noch bessere Einnahmen haben, weil das wirtschaftliche Wachstum durch die vielen Maßnahmen, die wir zur Bekämpfung der Pandemie vorgenommen haben, wieder da ist.“

Werbung