Das berichtet der britische Sender BBC. Zudem hätten Mitglieder von Al-Shabaab Räumlichkeiten des "Politische Büros der Vereinten Nationen für Somalia", des Entwicklungsprogramms und der Sicherheitsabteilung überfallen. Al-Shabaab beschuldigt die Hilfsorganisationen, "Feinde des Islams" zu sein. Nach Angaben eines UN-Sprechers werde durch die Überfälle der Islamisten "lebenswichtige humanitäre Hilfe" behindert. Truppen der Übergangsregierung und islamistische Kämpfer liefern sich in Somalia seit Wochen heftige Gefechte um die Vorherrschaft im Land.

[dts]

Werbung