Eine Konferenz hat jetzt 120 Akteure aus der Kölner Umweltbildung an einen Tisch gebracht. Gemeinsam überlegten sie im Rautenstrauch-Joest-Museum, wie die Umweltbildung in Köln gestärkt werden kann. Oberbürgermeister Jürgen Roters betonte in seinem Grußwort, wie wichtig die außerschulischen Lernorte für Köln seien, und dass auch im Alltag die Umweltbildung für Erwachsene einen festen Stellenwert einnehmen sollte. Eine Umfrage unter Umweltbildungs-Akteuren brachte zutage, dass mehr Vernetzung, mehr Öffentlichkeitsarbeit und ein gemeinsamer Internetauftritt gewünscht werden. Die Beteiligten wollen nun Projekte entwickeln. Der Rat hatte im Oktober 2010 die Entwicklung eines ganzheitlichen Umweltbildungs-Konzeptes beschlossen. Anstoß gab ein Antrag zum damaligen Bürgerhaushalt.

[cs]

Werbung