Abonnement auf den Sieg

David Posor stand zum dritten Mal als Sieger auf der Bühne des Kölner Tanzbrunnens. 2005, 2007 und am 6.5.2011 ging er als der von der Bühne der, die meisten grünen Karten erhielt. Dieses Mal überzeugte der Burscheider mit seinem Cover auf Mando Diao´s Welthit „Dance with somebody“ und seiner Elton John Interpretation von „Ca you feel the love tonight“. Damit verwies er die zweite Starterin im Recall Kerstin Podjacki aus Köln weit auf den dritten Platz und Anna Capoccia mit einem hauchdünnen Abstand auf Platz Zwei.

Posor zu report-k.de: „Auch wenn ich zum dritten Mal gewonnen habe, es war auch heute wieder ohne Worte“. Von der Musik kann David Posor noch nicht leben und arbeitet im wahren Leben als Redakteur bei einer Burscheider Lokalzeitung. Im Sommer will er an seinem ersten Studioalbum weiterarbeiten und dies dann auch fertig stellen. Neben seinen Studioaktivitäten plant er auch sein erstes eigenes Konzert in diesem Sommer in Burscheid. Rund 20 eigene Titel hat er schon geschaffen, die sich mit dem Herzschmerz auseinandersetzen und anders als das Rockige heute daherkommen.

Nach der Show standen am Theater am Tanzbrunnen schon die ersten Feierwütigen für die After Show Party an, als man sich unter den riesigen Schirmen, entweder davon machte um mehr vom Saisonseröffnungsfeuerwerk zu sehen. Die Feuerwerksmusik war eine Hommage an die Linus Talentprobe, die in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiert. Mit dem Theme von Rocky „Gonna Fly Now“, dem „Viva Colonia“, der Höhner, James Brown´s „Living in America“, dem Stammbaum der „Bläck Fööss“ und dem klassischen Ende einer jeden Talentprobe John Miles „Music was my First Love“ bekam der Abend einen würdigen Rahmen. Das Feuerwerk war so toll, dass Liebespaare ihren Wagen am Straßenrand parkten, sich aneinander kuschelten und dem Feuerspektakel am nachtschwarzen Kölner Himmel folgten. Die nächste Talentprobe ist am 3.6.2011, los geht´s wie immer um 20 Uhr.

[ag]

Werbung