Köln | Gegen 5 Uhr morgens ist eine Gruppe junger Männer auf dem Kölner Hohenstaufenring in Streit geraten. Ein 29-Jähriger wurde durch einen Messerstich in die Schulter verletzt. Der mutmaßliche Täter, bei dem das Messer sichergestellt worden war, wurde festgenommen.

Im Verlauf des Streits soll ein 17-Jähriger ein Messer gezogen haben und einem 29-jährigen Mann in die Schulter gestochen haben. Danach zog die Gruppe weiter. Polizeibeamte identifizierten die Gruppe auf der Zülpicher Straße und stellten diese dort. Die Beamten fanden das mutmaßliche Tatwerkzeug das Messer bei dem 17-Jährigen und nahmen ihn fest. Der Jugendliche soll betrunken gewesen sein. Ein Richter ordnete eine Blutprobe an.

Werbung

Der verletzte 29-Jährige wurde von den Rettungskräften in eine Klinik gebracht, wo seine Wunde versorgt wurde. Auf eigenen Wunsch verließ der Mann das Krankenhaus nach der ambulanten Behandlung wieder.

Werbung