Brüssel | Der Spitzenkandidat der Sozialdemokraten bei der Europawahl, Frans Timmermans, schlägt im Kampf gegen steigende Mieten eine Förderung des sozialen Wohnungsbaus mit EU-Geldern vor.

„Wenn ungefähr 30 Prozent der Neubauten sozial geförderte Wohnungen sind, dann kann eine Kommune EU-Fördergelder dafür bekommen“, sagte Timmermans dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Nach den Worten von Timmermans ist das Wiener Modell, das auf Neubauten setzt und ohne Enteignungen auskommt, „ein gutes Vorbild“.

Werbung

In Berlin gibt es eine Debatte um die Enteignung von Immobilienkonzernen.

Autor: dts

Werbung