Am Mittwoch, 8. Juni (10 bis 16 Uhr), bietet die Universität zu Köln Einblicke in die akademische Welt Indiens und präsentiert ihr Indienengagement. Dazu gehören Summer Schools, Austauschprogramme, das neu gegründete Center for Modern Indian Studies sowie die Aktivitäten der Büros der Universität in Neu-Delhi und Pondicherry. Vorgestellt wird zum Beispiel die Summer School des Instituts für Genossenschaftswesen und des Professional Centers in Neu Delhi mit dem inhaltlichen Schwerpunkt „Micro Health Insurance in Developing Societies – Protection for the Poor? The Example of India”. Eine weitere Summer School in Pondicherry bietet die Gelegenheit, die dravidische Sprache Tamil zu lernen, welche im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu und auf Sri Lanka als Muttersprache gesprochen wird. Ebenfalls werden den Studierenden die indische Kultur, Wirtschaft und Geschichte im Unterricht nähergebracht.

Die Indienwoche bietet weitere Veranstaltungen, die Indien von allen Seiten zeigen. Den Auftakt bildet am Samstag, 4. Juni, ein indischer Kulturabend mit der Deutsch-Indischen Gesellschaft Köln-Bonn im Rautenstrauch-Joest Museum. Dabei wird der indische Journalist Jose Punnamparambil einen Vortrag zum 150. Geburtstag des indischen Literaturnobelpreisträgers Rabindranath Tagore halten. Zu Gast sind unter anderem Oberbürgermeister Jürgen Rothers und der Generalkonsul der Republik Indien, Ajit Kumar. Am darauffolgenden Sonntag um 19 Uhr präsentiert das Ensemble Thar Rythms im Rautenstrauch-Joest-Museum unter dem Titel „ Ein Abend in Jaisalmer“ volkstümliche Tänze aus dem nordostindischen Bundesstaat Rajasthan.

[cs]

Werbung