Köln | Immerhin einen Punkt konnte der geschmälerte Kader des FCJ Köln gegen den VC Eintracht Geldern mitnehmen. Jessica Dohmen und Svenja Häger, die neuesten Verstärkungen im Team, spielten ihr erstes Spiel für die Domstädterinnen. Außerdem halfen zwei Spielerinnen aus der Jugend und der dritten Damenmannschaft aus.

Durch die neuen Mitspielerinnen oder die für einige Spielerinnen ungewohnte Position, herrschte zu viel Unruhe auf dem Feld. Die Mannschaft agierte vor allem im Angriff nicht selbstbewusst genug und fand kein geeignetes Mittel gegen den gegnerischen Block. Zusätzlich haperte es bei den Aufschlägen und so startete das Spiel mit einem Rückstand von 1:10.

Werbung

Allerdings waren die Spielerinnen darauf eingestellt, dass es zu Beginn des Spiels etwas holprig werden könnte und schafften es am Ende des ersten Satzes wieder ins Spiel zu finden. Der hohe Rückstand konnte allerdings nicht mehr aufgeholt werden und der Satz ging 25:13 an die Gastgeber.

Der zweite Satz verlief ausgeglichen. Am Ende konnten sich die Junkersdorferinnen drei Satzbälle herausspielen. Doch erst nachdem die Mannschaft einen Satzball gegen sich abgewehrt hatte, wurde mit dem vierten Satzball die Chance zum Satzgewinn genutzt. Damit stand es 1:1.

Im dritten Satz waren die Kölnerinnen selbstbewusster und spielten frei auf. Auch hier verlief das Spiel ausgeglichen bis zum 18:18. Danach konnten sie sich durch starke Aufschläge absetzen und den Satz 25:20 gewinnen.

Der vierte Satz verlief hingegen ähnlich wie der erste. Die Gastgeberinnen schafften es schnell sich abzusetzen, Geldern führte über 8:3 und 18:12 und gewann den Satz ungefährdet 25:19. Auch im 5. Satz gelang es den Kölnerinnen nicht nochmal ins Spiel zu finden. Die stark und souverän spielenden Geldernerinnen sicherten sich auch den Tiebreak deutlich mit 15:4.

Insgesamt war man auf Kölner Seite zufrieden. Für die gegebene Situation und gegen einen starken Gegner aus Geldern konnte sich die Mannschaft um Trainer Patrick Ladermann immerhin einen Punkt sichern. Um die nächsten Punkte geht es erst nach den Herbstferien, am 29.10., im zweiten Heimspiel gegen den PTSV Aachen.

Autor: ib | Q.: FCJ

Werbung