Köln | Bereits vor mehr als zwei Wochen ereignete sich im linksrheinischen Kölner Süden ein Verkehrsunfall. Eine 56-jährige Frau geriet mit ihrer Handtasche in das Sicherungsnetz eines anfahrenden Pkw-Anhängers. Doch der Fahrer beschimpfte die Frau und fuhr davon. Nun wird er gesucht.

Wie die Kölner Sicherheitsbehörde am gestrigen Sonntag berichtete, ereignete sich der Vorfall am ersten Oktober-Samstag (6. Oktober 2018). Gegen 14 Uhr war das spätere Opfer gerade auf dem Weg zu ihrem Fahrzeug in der Straße „Am Eulenberg“. Als sie einsteigen wollte, hielt ein unbekannter Mann neben ihr und ging sie verbal an. „Sie wissen, dass sie auf der Straße nichts zu suchen haben!“, soll er der 56-Jährigen gesagt haben.

Werbung

Nachdem er angefahren war, verfing sich offenbar die Handtasche der Frau im Sicherungsnetz des Anhängers. Die 56-Jährige kam daraufhin zu Fall und stürzte. Als der Unbekannte das bemerkte, hielt er kurz an, schaute nach der Frau, setzte dann aber seine Fahrt fort. Auf dem Anhänger soll sich die Anschrift eines Blumenhändlers befunden haben. Weitere Details sind nicht bekannt. Die 56-Jährige erlitt durch den Sturz leichte Verletzungen.

Nun sucht die Kölner Polizei nach weiteren Zeugen, die den Vorfall in Godorf gesehen haben. Sachdienliche Hinweise dazu richten sie direkt an das zuständige Verkehrskommissariat 2 der Kölner Polizei unter der Rufnummer: 0221 / 229 – 0.

Autor: bfl

Werbung