Biergarten eröffnet vor Südkurve des RheinEnergieStadions
Premiere beim FC-Heimspiel gegen Carl Zeiss Jena am 24. August
Köln, 23.9.2007, 7:30 Uhr > Vor dem Spiel in unmittelbarer Stadionnähe die Fußballatmosphäre schnuppern und dabei ein Gaffel Kölsch trinken. Am heutigen Freitag, 24. August, feiert der zweite mobile Biergarten vor der Südkurve im Rahmen des Heimspiels des 1. FC Köln gegen den FC Carl Zeiss Jena seine Premiere. Bis zu acht Stunden werden an Spieltagen Kölsch, alkoholfreies Kölsch und Softdrinks ausgeschenkt.

Werbung

Aufgrund der großen Nachfrage wurde neben dem Bereich im Südwesten nun auch im Südosten, direkt vor den Toren des RheinEnergieStadions, ein Biergartenbereich eingerichtet. Vier Stunden vor Anstoß bis eine Stunde nach Spielende darf unter freiem Himmel beim Kölsch gefachsimpelt werden. Die zum Teil überdachten Biergärten werden jeweils an den Spieltagen des 1. FC Köln errichtet und nach Säuberung des Areals am selben Abend wieder abgebaut.

— — —

Love Parade 2007: Tipps für unfallfreies Feiern
Köln/Essen (ots) – Am Wochenende ist es wieder so weit: Hunderttausende Teilnehmer der Loveparade werden auf den Straßen der Stadt Essen tanzen und feiern. Unter Federführung der Malteser werden 1.100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Arbeitsgemeinschaft der Hilfsorganisationen in der Stadt Essen (Malteser, ASB, DRK, JUH) im Einsatz sein. Um bei der Loveparade fit zu bleiben, raten die Malteser:

Tipp 1: NEIN zu Alkohol und Drogen

Tipp 2: Feste Schuhe tragen
Statt zehenfreier Sandalen oder Flip-Flops feste Schuhe anziehen. Denn Verletzungen durch am Boden liegende Glasscherben gehören zu den
häufigsten Unfallursachen auf der Loveparade.

Tipp 3: Ausreichend essen und trinken
Über den Tag verteilt viel trinken: Mineralwasser oder Saftschorle erfrischen am besten. Gerade bei großer Hitze sind leichte Speisen, Obst oder Traubenzucker ideale Energiespender.

Tipp 4: Auf Sonnenschutz achten
Einen langen Aufenthalt in der prallen Sonne möglichst vermeiden. Sonnencreme benutzen und  Kopf und Oberkörper bedecken.

Tipp 5: Nicht unnötig in Gefahr begeben
Nicht auf Laternen, Bäume oder Ampeln klettern: Stürze können tödlich enden!

Tipp 6: Rücksichtsvoll miteinander umgehen
Nicht drängeln, schubsen oder rennen. Wenn Sie bei anderen Loveparade-Besuchern gesundheitliche Probleme feststellen, bitte sofort die Sicherheits- oder Rettungskräfte informieren oder die Notrufnummern 110 oder 112 wählen. Bitte unbedingt die Standort-Nummer der nächstgelegenen Laterne merken. Was auch immer passiert, Ruhe bewahren, auch wenn’s schwer fällt. Machen Sie Platz für Sanitäter und Rettungsfahrzeuge – denn jede Minute zählt!

Bei der Love Parade 2007 am 25. August in Essen stellen die Arbeitsgemeinschaft der Hilfsorganisationen in der Stadt Essen (Malteser, ASB, DRK, JUH) die sanitätsdienstliche Betreuung sicher. Der Malteser Hilfsdienst hat die Federführung über den Sanitätseinsatz – in enger Abstimmung mit der Berufsfeuerwehr Essen, die für den Rettungsdienst der Stadt Essen verantwortlich ist. Insgesamt werden die Malteser gemeinsam mit den Kollegen der JUH, des ASB und des DRKs mit 1.100 Helfern aus der ganzen Bundesrepublik im Einsatz sein. Mit 27 stationären, 5 mobilen Sanitätsstationen und 75 Spezialfahrzeugen.

— — —

Keine Verbindung zwischen Herbalife und Scientology – Zeitung "Kölner Express" unterzeichnet Unterlassungsverpflichtungserklärung
Köln (ots) – Der Verlag M. DuMont Schauberg hat am 16.08.2007 eine rechtsverbindliche Unterlassungsverpflichtungserklärung gegenüber der Herbalife International Deutschland GmbH abgegeben, in der sich der Verlag verpflichtet, es künftig bei Meidung einer Vertragsstrafe für den Fall der Zuwiderhandlung (…) zu unterlassen, das Zitat von Frau Caberta zu verbreiten und/oder verbreiten zu lassen: "die Verbindung zwischen Herbalife und Scientology hat bereits in den 90er Jahren bestanden", so weit dadurch der Eindruck erweckt wird, es gäbe eine aktuelle Verbindung zwischen Herbalife und Scientology.

Die Zeitung "Express Köln" hatte dieses Zitat der Mitarbeiterin der Hamburger Innenbehörde Ursula Caberta am 28.07.2007 im Zusammenhang mit einer Jahrestagung in Köln veröffentlicht. Der Autor des Beitrages, Robert Baumanns, berief sich dabei auf Frau Caberta, Leiterin der Arbeitsgruppe Scientology bei der Hamburger Innenbehörde. Diese distanzierte sich von der Veröffentlichung und lies schriftlich mitteilen: "Das entsprechende Zitat aus dem Kölner Express vom 28.07.2007 ist von Frau Caberta nicht autorisiert worden." In einer weiteren, schriftlichen Stellungnahme der Behörde hieß es: "Wir vertreten nicht die Auffassung, dass aktuell ein Zusammenhang zwischen der Firma Herbalife und Scientology feststellbar ist!"

— — —

Karstadt veranstaltet Jubelwochen
Essen (ots) – Mit vielen Aktionen und Gewinnspielen will Karstadt seine Kunden zum Jubeln bringen. So verlosen Osram und Fissler beispielsweise 18 Küchen im Wert von jeweils 10.000 Euro. Und wen es eher in die Ferne zieht, hat die Chance auf den Gewinn von Condor-Fluggutscheinen für zwei Personen.

In allen Filialen veranstaltet Karstadt zudem exklusive Beauty-Wochen. Verona Pooth, die bekannte TV-Moderatorin enthüllt feierlich am 7. September in der Kölner Karstadt-Filiale in der Breite Straße ihre neue Pflegeserie "Verona’s dreams", die dann in allen Karstadt-Häusern erhältlich sein wird.

In den Karstadt-Restaurants werden zwei Gerichte von Alfred Biolek angeboten, die er in seinem neuen Kochbuch "Alfred Biolek, Rezepte meines Lebens" vorstellt. Daneben gibt es Live-Cooking-Termine mit dem TV-Koch freuen, das in Köln am 14.9.2007 zwischen 14-15 Uhr im Le Buffet stattfindet. Von jedem in den Restaurants verkauften "Bio"-Gericht geht ein Euro an die von Alfred Biolek unterstützte Stiftung  "Hilfe für Afrika".

[ag; ots]

Werbung