Symbolbild

Köln | Es ist 9:07 Uhr als die ersten Anrufe die Leitstelle der Kölner Feuerwehr erreichen: Die Anrufer*innen berichten von einem Geräusch, dass sich wie eine Explosion anhörte. Der Ort: Güterbahnhof Eifeltor.

Die Kölner Feuerwehr rückt mit rund 100 Kräften an und berichtet von einer weithin sichtbaren Rauchwolke. Die eintreffenden Kräfte fanden vor Ort vier Menschen vor, die sich leicht verletzten und in Kliniken gebracht wurden. Der Grund: Bei Reinigungsarbeiten an einem Silotank gab es eine Verpuffung. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen und spricht davon, dass eine Gefahr für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt bestand.

Werbung
Werbung