Der Kölner Autor Rolf Steiner arbeitet seit vielen Jahren sowohl im bildkünstlerischen als auch im schriftstellerischen Bereich. Beide Ausdrucksformen versucht er in einem gleichwertigen Verhältnis nebeneinander in Erscheinung treten zu lassen. So hat er seinen belletristischen Büchern Textmaterial entnommen und dieses auf vielfältige Art bildnerisch gestaltet, in dem er die Form der Buchstaben verändert und den Zusammenhang zwischen ihnen auflöst. Aus der Korrespondenz zwischen Wort und Bild entstehen bibliophile Objekte. In diesen wird das literarische Werk des Autors nicht nur im Medium des Buchs visualisiert.

Anlässlich der Eröffnung von „Wort und Bild – Katz und Hund?!“ lädt die Stadtbibliothek am Donnerstag, 24. November 2011, um 20 Uhr zu einem Gespräch mit Rolf Steiner und Norbert Prangenberg, Professor an der Akademie der Bildenden Künste München, ein. Am Donnerstag, 19. Januar 2012, um 19 Uhr liest Rolf Steiner unter dem Motto „Wie ich Heinrich Böll durch meine Ausstellung führe“ aus seinen Werken.


Infobox:
24. November 2011 bis 28. Januar 2012
Wort und Bild – Katz und Hund?! – Ausstellung zu Rolf Steiner
Zentralbibliothek/Literaturwelt (2.OG)
Joseph-Haubrich-Hof 1, Köln
 
Öffnungszeiten:
Mo: geschlossen
Di und Do: 10:00 bis 20:00 Uhr
Mi und Fr: 10:00 bis 18:00 Uhr
Sa: 10:00 bis 15:00 Uhr

24. November 2011, 20:00 Uhr
Gespräch mit Rolf Steiner und Norbert Prangenberg

19. Januar 2012, 19:00 Uhr
Rolf Steiner liest aus seinen Werken

Eintritt zur Ausstellung, zum Podiumsgespräch und zur Lesung ist frei

[il, Foto: Simone Hainz|www.pixelio.de]

Werbung