Köln | Am vergangenen Freitagmorgen, 2. Feburar, kam es zu einem Verkehrsunfall in Köln-Chorweiler. Ein noch unbekannter Pkw-Fahrer habe einen 18-jährigen Fußgänger angefahren und verletzt. Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zum flüchtigen Fahrzeug und dessen Fahrer machen können.

Gegen 5:20 Uhr wollte der junge Mann den Athener Ring auf dem Rechtsabbiegerfahrstreifen Richtung Merianstraße über den dortigen Fußgängerüberweg überqueren. Als er sich bereits mittig auf dem Zebrastreifen befand, soll ihn ein Pkw erfasst haben, der aus Richtung Kreisverkehr Athener Ring/Stockholmer Allee kam. Nach Angaben der Polizei schlug der Fußgänger zunächst auf die Motorhaube des Fahrzeugs und dann mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe.

Werbung

Pkw-Fahrer half zunächst 

Der Fahrer des vermutlich schwarzgrauen Pkw soll nach der Kollision zunächst ausgestiegen sein und dem sichtlich verletzten Fußgänger auf den Gehweg geholfen haben. Danach stieg er wieder in sein Fahrzeug und entfernte sich auf der Merianstraße in Richtung Feldkassel, ohne sich um den Verletzten zu kümmern, sagt die Polizei Köln.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zum flüchtigen Fahrzeug und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat entgegen.

Autor: ib

Werbung