Köln | Am kommenden Donnerstag, 8. Juli, von 8 bis 18 Uhr sperrt die Autobahn-Gesellschaft einen Fahrstreifen der Autobahn A 1 zwischen den Anschlussstellen Köln-Lövenich und Köln-Bocklemünd.

Der Grund für die Sperrung des rechten Fahrstreifens sind Arbeiten an der Böschung der hochliegenden Autobahntrasse. Es kam dort zu einem Abrutschen der Böschung, die gesichert und wiederhergestellt werden muss. Statt drei, werden dann nur zwei Fahrspuren zur Verfügung stehen. Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Werbung

Autor: red

Werbung