Titelthemen

nachklick2662017

Köln | In Köln stellte heute Dirty Dancing das Programm für den Musical Dome vor und die Kölner Polizei fand 55 kg Marihuana in Porz-Grengel im Marktwert von über einer halben Million Euro. In Großbritannien steht die Regierung May und in Amerika konnte Präsident Trump einen Teilerfolg für seinen Einwanderungspolitik verbuchen. In Deutschland machte die AfD mit ihrer Interpretation von Parolen wie "Deutschland den Deutschen" Schlagzeilen. Der Nachrichtenüberblick vom Montag, 26.6.2017.

newark_EQRoy_shutterstock_26062017

Washington | Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten hat eine begrenzte Variante des Einreiseverbots für Menschen aus bestimmten mehrheitlich islamischen Ländern nun doch erlaubt. Der Fall soll zudem im Oktober vor Gericht neu verhandelt werden, wurde am Montag mitgeteilt. Das Einreiseverbot dürfe aber nicht für Personen gelten, die beispielsweise eine familiäre oder berufliche Beziehung in die USA glaubhaft machen könnten.

dirtydancing_26_06_17

Köln | Es ist eines der aufregendsten und bekanntesten Tanzfilme aller Zeiten: Dirty Dancing. Mit Kultsätzen wie „Mein Baby gehört zu mir ist das klar“ und „Ich habe eine Wassermelone getragen“ eroberten Patrick Swayze (Jonny Castle) und Jennifer Grey (Frances 'Baby' Houseman) 1987 die Kinoleinwände. Diese Erfolgsgeschichte inspirierte Eleanor Bergstein, Drehbuchautorin, Schriftstellerin, Produzentin und Regisseurin, auch eine Bühnenversion von Dirty Dancing zu schaffen. Ab dem 24. Oktober kommt die Bühnenversion von Dirty Dancing für 16 Vorstellungen zum Musical Dome nach Köln. Im Interview mit report-K sprechen die beiden Hauptdarsteller Anna-Louise Weihrauch (Baby) und Máté Gyenei (Jonny) über Dirty Dancing – das orginal live on tour.

koelnunzensiert_montage_26062017

Köln | Die Rechtspopulisten der Bürgerbewegung „Pro Köln“ betreiben seit Mai 2017 den Blog „Köln Unzensiert“, nennen sich selbst aber auch gerne einmal „Lokalmedium“. An die politische Organisation erinnert auf den ersten Blick nur eine Zeichnung, der stilisierte Dom. Der vollständige Name „Bürgerbewegung Pro Köln“ fehlt. Nur zwei Rubriken tragen den Namensbestandteil „Pro Köln“ oder „Pro Köln TV“. Der Untertitel diffamiert die lokalen Kölner Medienangebote: „Hier kostenlos lesen, was die Lügenpresse für teures Geld verschweigt“. Dazu versendet man einen gleichnamigen Newsletter „Köln Unzensiert“. Report-K hat den so bezeichneten „regionalen politischen Nachrichtenblog“ unter die Lupe genommen und den Bundesvorsitzenden des Deutschen Journalistenverbandes (DJV) Frank Überall um eine Einordnung gebeten. Pro Köln spricht auf Nachfrage von report-K von „völliger Transparenz.“

marihuana_Polizei_koeln_26062017

Köln | Marihuana im Wert von einer halben Millionen Euro beschlagnahmte die Kölner Polizei heute in der Wohnung eines vorbestraften Drogenhändlers in dessen Wohnung in Köln Porz-Grengel. Gewicht des Drogenfundes: 55 Kilogramm. Die Polizei kam dem Dealer durch einen Hinweis auf die Spur

stadtschulpflegschaft_26_06_17

Köln | Die Stadtschulpflegschaft Köln hat am heutigen Montag, 26. Juni, Eltern und Schüler aller Schulform zu eine Kundgebung gegen den Kölner Schulnotstand aufgerufen. Vor dem Spanischen Bau am Kölner Rathaus demonstrierten Eltern und Schüler lautstark und gemeinsam gegen den Schulnotstand in Köln - im Vorfeld der Sitzung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung. Im Interview mit report-K erklärt Reinhold Goss, Vorsitzender der Stadtschulpflegschaft Köln, die Hintergründe und spricht die Forderungen aus.

icecreamunited_26_06_17

Köln | Seit Samstag, 24. Juni, hat Lukas Podolski seine eigene Eisdiele im Belgischen Viertel von Köln. Zur Eröffnung waren rund 2.000 Fans gekommen – inklusive der Polizei, denn am frühen Abend mussten die Beamten dafür sorgen, dass der Verkehr überhaupt noch vor der Eisdiele an der Brüsseler Straße 72 fließen konnte. Im Videointerview mit report-K spricht Lukas Podolski über seine neue Eisdiele Ice Cream United.

LIUXIAoBO_rook76_shutterstock_26617

Peking | Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei Liu sei eine Krebserkrankung im Endstadium festgestellt worden.

schrott_LKW_polizei_25062017

Köln | Die LKW-Experten der Kölner Polizei hielten am Freitag gegen 10 Uhr auf der Autobahn A4 in Richtung Köln einen LKW mit Anhänger an. Der 7,5 Tonner wurde nach einer Untersuchung beim TÜV Rheinland stillgelegt, so gravierend sind die Mängel. Gegen den Halter und Fahrer wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen geschrieben.

Diese Bilder veröffentlichte die Kölner Polizei von dem Schrott-LKW >

schultz_31052015c

Berlin | aktualisiert | SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem SPD-Sonderparteitag in Dortmund als "Anschlag auf die Demokratie". Schulz kritisierte Merkel für ihre Passivität im Wahlkampf: Während die SPD in allen Wahlkämpfen Konzepte und Ideen vorstelle und sich in Debatten stürze, schweige die CDU. Hinweis der Redaktion: Im Anhang an diese Meldung finden Sie die Rede des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz im Wortlaut.

antwerpen_11317_Peter_Braakmann_Shutterstock_com_25617

Brüssel | Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und Doel-3 protestieren. Gründe für den Protest sind Sicherheitsmängel, wie beispielsweise Risse im Druckbehälter des Reaktors Tihange. Beide Reaktoren waren wegen verschiedener Mängel im März 2014 heruntergefahren und erst mit jahrelanger Verzögerung wieder angefahren worden.

bundespraesident_24062017jpg

Köln | Der Bundespräsident Frank Walter Steinmeier brauste heute vors Kölner Rathaus und Oberbürgermeisterin Henriette Reker holte das Staatsoberhaupt an der Portalsgasse ab. Dort warteten die Teilnehmer einer Konferenz die heute in Köln unter dem Motto „Still welcome - Austausch und Vernetzung zum Thema Abschiebung“ tagte und forderten lautstark von Steinmeier sich gegen Abschiebungen nach Afghanistan stark zu machen. Steinmeier sprach mit den Demonstranten, trug sich ins goldene Buch der Stadt ein, besuchte den für ihn abgesperrten Dom und anschließend eine Veranstaltung zum 175-jährigen Jubiläum des Zentraldombauvereins in der Kölner Philharmonie.

nachtdertechnik_24062107

Köln | Mehr als 5.000 Technikbegeisterte shuttelten gestern durch den lauen Freitagabend in Köln und erlebten neue Arbeitswelten, virtuelle Kraftwerke, Hidden Champions, Roboter die Weißbier perfekt ein- und ausschenken, Virtual Reality (VR) und 3D-Druck. Es war die 6. Nacht der Technik in Köln. Report-K besuchte die Rheinische Fachhochschule und ihren Ehrenfelder Campus und Microsoft im Rheinauhafen. Studenten erzählen vom 3D-Druck, Robotik und VR und Microsoft über die neue Arbeitswelt. Erleben sie wie perfekt ein Roboter ein Weißbier einschenken kann.

afd_entscheidungen_24062017

Köln | Die AfD Köln teilt Medien ihre Entscheidungen mit und diese haben diese in Form von schriftlichen Mitteilungen entgegenzunehmen und können diese dann nur in dieser Form veröffentlichen. Damit werden Medien zu Verlautbarungsorganen und nicht zu unabhängigen Berichterstattern. Auch dann, wenn die Partei über Bundestagskandidaten entscheidet oder einen neuen Kreisvorstand wählt, nachdem der alte Vorstand zurückgetreten ist. Die AfD erhält als Partei Mittel vom Staat für ihre Finanzierung. Eine Beteiligung der Öffentlichkeit ist daher geboten, wird von der Partei aber regelmäßig abgelehnt. Auch beim Bundesparteitag der AfD in Köln wurden Medien ausgeschlossen, obwohl dort das Bundestagswahlprogramm verabschiedet wurde.

20_euro_detail_30032105

Berlin | In der World-Check-Datenbank, mit der Banken sich gegen potenziell gefährliche Kunden schützen, finden sich offenbar viele unschuldige Menschen und Organisationen. Das zeigt eine gemeinsame Recherche von "Süddeutscher Zeitung" und NDR gemeinsam mit der "Times of London", dem niederländischen Sender NPO Radio 1, der belgischen "De Tijd", der italienischen "La Repubblica" und dem US-POrtal "The Intercept"_ Sie hatten Einblick in einen World-Check-Datensatz mit mehr als zwei Millionen Profilen mit Stand aus dem Jahr 2014, auf den ein US-Sicherheitsexperte vergangenes Jahr auf einem Internet-Server gestoßen war. Die World-Check-Datenbank ist eines von nur wenigen großen Angeboten für Informationen über potenziell problematische Kunden für Banken und Finanzdienstleister: Politisch exponierte Personen (PEPs), sowie Personen und Organisationen die mit Kriminalität, Geldwäsche und Terror in Verbindung gebracht werden.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum