Auf der A1 kommt es in den nächsten Tagen zu Engpässen. Foto: Bopp

Köln | ots | In den kommenden Tagen müssen Autofahrer auf der Autobahn mehr Zeit für ihre Reise einkalkulieren. Auf der A1 in Fahrtrichtung Dortmund kommt es zwischen den Anschlussstellen Köln-Lövenich und Köln-Bocklemünd zu Engpässen.

  • Am Mittwoch (3.8.) und am Donnerstag (4.8.), jeweils von 9 bis 15 Uhr, stehen den Verkehrsteilnehmern zwei von drei Fahrspuren zur Verfügung.
  • Montagnacht (8./9.8.) und Dienstagnacht (9./10.8.), jeweils von 20 bis 5 Uhr, ist eine von drei Fahrspuren befahrbar.

Die Autobahn GmbH Rheinland baut in dieser Zeit die dortige Baustellenverkehrsführung ab.

Hintergrund: Infolge des Starkregens im vergangenen Jahr war die Böschung entlang der A1 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Köln-Lövenich und Köln-Bocklemünd auf anderthalb Kilometern Länge abgerutscht. Die Böschung wurde neu aufgebaut und gesichert sowie entstandene Hohlstellen verfüllt. (red03)