Symbolfoto Polizei: Bopp

Köln | Am gestrigen Nachmittag, den 19. Januar, hat eine 20-Jährige Waren aus einem Drogeriemarkt am Kölner Hauptbahnhof entwendet. Als sie ein Sicherheitsmitarbeiter ansprach und auf ihr Fehlverhalten hinwies, schlug und kratzte sie diesen.

Die Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen die Ermittlungen auf. Nachdem sie die Identität der Frau feststellten, entließen sie die junge Frau. Sie „verabschiedete“ sie sich mit den Worten „Fuck the police“ und beleidigte die Beamt:innen durch das Aufzeigen des Mittelfingers. Jetzt muss sie sich wegen Diebstahls und Körperverletzung verantworten.

Gegen 14.15 Uhr hatte der Mitarbeiter den Ladendiebstahl bemerkt. Nachdem dieser die Tatverdächtige konfrontierte, versuchte die Frau zu flüchten. Der Mitarbeiter informierte die Bundespolizei. Diese nahmen die Frau wenig später fest. Sie soll, laut Angaben der Bundespolizei, den Drogeriemitarbeiter mit der Faust auf die Brust geschlagen und im Gesicht gekratzt haben, sodass der Mitarbeiter eine leicht blutende Wunde im Gesicht davontrug.

rs