Die Prämierung findet zur 65. Tagung des Deutschen Forstvereins im September in Aachen statt. Umweltminister Johannes Remmel: „Wir möchten erreichen, dass sich die Menschen mit dem Lebensraum Wald auseinandersetzen und sich die vielfältige Bedeutung des Waldes bewusst zu machen. Wir freuen uns auf viele Einsendungen – je ausgefallener desto besser.“ Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW hat den Videowettbewerb „Mensch Wald!“ ausgelobt, um im aktuell laufenden „Internationalen Jahr der Wälder“ den Blick auf den Wald und seine vielen Funktionen zu lenken. Eingesendet werden können Filme von maximal 90 Sekunden Länge. Nähere Informationen auf den Internetauftritten der Veranstalter sind zu finden. Hier zeigt zum Beispiel der aus Düsseldorf stammende Filmemacher Axel Breuer mit seinem Video „Call of the Forest“, seine Annäherung an den Wald: In der Optik des Computer-Spiels „Call of Duty“ entdecken virtuelle Soldaten die Schönheit des Waldes. Prominente Unterstützer sind der Musiker Stoppok mit einer Interpretation des Kinderliedes „Ein Männlein steht im Walde“ und ganz aktuell die Band Glashaus. Die Band produzierte für ihren Song „Licht“ ein neues Video exklusiv für die Aktion „Mensch Wald!“. Die Inspiration dazu war vor allem die Kraft des Lichtes im Wald.


[asch]

Werbung
Werbung