Köln Nachrichten Köln Blaulicht

rettungsdienst392011a

Verkehrsunfall in Kölner Innenstadt: Polizei sucht Unfallbeteiligten

Köln | Am vergangenen Mittwochmorgen sind in der Kölner Altstadt zwei Radfahrer zusammengestoßen. Die 28-jährige Radlerin musste nach dem Vorfall mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Von ihrem Unfallgegner fehlt weiterhin jede Spur. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Kölner Polizeibehörde am heutigen Freitag berichtete, ereignete sich der Unfall am Mittwochmorgen gegen 8:40 Uhr am Kölner Ebertplatz. Die 28-Jährige war eigener Aussage zufolge zu diesem Zeitpunkt vom Hansaring kommend nach links in Richtung Eigelstein abgebogen. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich der Unfallgegner aus Richtung Neusser Straße kommend. Offenkundig überfuhr der Radler dabei auch eine rote Ampel.

Im Eingangsbereich zum Eigelstein kam es dann zum Zusammenstoß der beiden Radler. Die Kölnerin stürzte, schlug mit dem Gesicht auf und blieb bewusstlos liegen. Der bislang unbekannte Verursacher setzte seine Fahrt in Richtung Eigelsteintorburg fort und verschwand. Zeugen vor Ort alarmierten den Rettungsdienst, der sich um die Schwerverletzte kümmerte. Die junge Frau wurde anschließend stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Nun sucht die Polizei nach weiteren Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und weitere Angaben zum Täter machen können. Ansprechpartner für die weiteren Ermittlungen ist das Verkehrskommissariat 2 der Kölner Polizei, die Rufnummer lautet: 0221 / 229 – 0.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

spritze_pixabay_22012019

Köln | Eine schwerkranke Frau im Alter von 87 Jahren ist am Sonntag in einem Kölner Seniorenheim verstorben. Jetzt ermitteln die Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Köln wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung. Es gibt den Verdacht, dass eine Pflegekraft eine zu hohe Dosis an Schmerzmitteln verabreichte.

Köln | Am gestrigen Samstagnachmittag hat eine 81-jährige Sportwagenfahrerin einen 53-jährigen Fußgänger auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Köln-Höhenberg schwer verletzt und zwei weitere PKW gerammt. Ihr Sportwagen habe, so die Fahrerin, plötzlich beschleunigt und sie habe das Fahrzeug nicht mehr kontrollieren können.

pol_nacht_712014

Köln | In einem Zeitfenster von nur drei Stunden haben unbekannte Täter am Samstagabend in den nördlichen Kölner Stadtteilen Esch/Auweiler, Seeberg und Volkhoven/Weiler drei Zigarettenautomaten gesprengt. Sie sollen Ware und Bargeld erbeutet haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >