Köln Nachrichten Köln Nachrichten

muell_pixa_21072021

Symbolbild

Bezirksregierung kämpft mit den Abfallmengen und bittet Unternehmen dringend um Hilfe

Köln | Die Aufräumarbeiten gehen rasant voran, denn aus ganz Deutschland greifen viele Hände mit an. Das ist nicht nur gut so, sondern vor allem auch grandios gelebte Solidarität. Aber wer schnell aufräumt türmt auch Tonnen von Abfall auf. Das Problem ist erkannt, jetzt fehlt dringend Hilfe und um die bittet die Bezirksregierung Köln.

"Unvorstellbar" ist ein Wort das in den letzten Tagen in den alltäglichen Sprachgebrauch vieler Menschen, Medien und Politik übergegangen ist. Jetzt spricht die Bezirksregierung Köln von unvorstellbar großen Abfallmengen und Abfallgemischen, die dringend entsorgt werden müssen.

Die Bezirksregierung Köln schreibt: "Die betroffenen Kommunen und die Privathaushalte brauchen dringende Unterstützung bei der raschen Bewältigung dieser Aufgabe, da die herkömmliche Entsorgungsinfrastruktur schon bei weitem ausgelastet ist. Die Bezirksregierung Köln bittet daher alle Unternehmen und Anlagenbetreiber um Unterstützung. Dabei geht es vor allem um die folgenden Bereiche: Transportmöglichkeiten, Bereitstellung von Lagerflächen- bzw. Tanks zur Zwischenlagerung von Flüssigkeiten bzw. Schlämmen sowie Behandlungsmöglichkeiten für diverse Abfallarten (u.a. Sperrmüll, Elektroschrott, Öl-/Wasser-Gemische, Schlämme u.ä.). Die Bezirksregierung hat dazu auf ihrer Homepage ein Formular bereitgestellt, das ausgefüllt und der BR per E-Mail wieder zugesandt werden kann. Die Hilfsangebote werden über den Krisenstab der Bezirksregierung anschließend an die Betroffenen weitergeleitet."

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

bmx_pixa_20092021

Köln | "11 illegale BMX-Strecken" hat die Stadt in Kölner Wäldern gefunden und wird diese jetzt zurückbauen. Diese diene dem "Schutz von Mensch und Natur", so die Stadt Köln.

woelki_02102014

Berlin | 61 Prozent der 22,2 Millionen Katholiken in Deutschland wollen, dass Papst Franziskus den Kölner Kardinal Rainer Woelki wegen der Vertuschungsaffäre im Missbrauchs-Skandal sofort abberuft.

corona_update_20092021

Köln | Die Inzidenz in Köln sinkt unter den Wert 80 und ein Todesfall wurde fälschlich einer Covid-19-Erkrankung zugerechnet. Damit verstarben in Köln seit März 2020 bislang 741 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19. Die Corona-Lage in Köln und Deutschland am 19. September. Die Corona-Impfquote steigt weiterhin nur langsam.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >