Panorama Panorama Deutschland

auschwitz_Krista_Kennell_shutterstock_17062016w

"Buchhalter von Auschwitz" vor Haftantritt gestorben

Hannover | Der als "Buchhalter von Auschwitz" bekannt gewordene frühere SS-Mann ist tot. Das berichtete der "Spiegel" am Montagabend auf seiner Internetseite. Demnach starb der 96-Jährige am Freitag in einem Krankenhaus.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover bestätigte, dass ein entsprechender Schriftsatz des Anwalts eingegangen sei. Eine Sterbeurkunde liege jedoch noch nicht vor. Das Landgericht Lüneburg hatte den mittlerweile greisen Mann 2015 wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen zu vier Jahren Freiheitstrafe verurteilt.

Seine Haftstrafe hatte er jedoch noch nicht angetreten. Erst kürzlich hatte die Staatsanwaltschaft Hannover angekündigt, dem 96-Jährigen eine Ladung zum Strafantritt zu schicken. Dieser hatte daraufhin ein Gnadengesuch an die niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza (CDU) gerichtet.

Zurück zur Rubrik Panorama Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Deutschland

Saarbrücken | In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 3, 5, 8, 19, 30, 47, die Superzahl ist die 0. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 4760236. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 775694 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr.

Karlsruhe | Die Volkszählung von 2011 ist mit verfassungsgemäßen Methoden durchgeführt worden. Das geht aus einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Mittwoch hervor. Die angegriffenen Vorschriften "verstoßen nicht gegen die Pflicht zur realitätsnahen Ermittlung der Einwohnerzahlen der Länder und widersprechen insbesondere nicht dem Wesentlichkeitsgebot, dem Bestimmtheitsgebot oder dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung", urteilten die Karlsruher Richter.

Chemnitz | Mehrere Wochen nach dem Tötungsdelikt von Chemnitz kommt einer der Tatverdächtigen offenbar frei. Es handele sich um den 22-jährigen Iraker Yousif A., berichten NDR und "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung dessen Anwalt. Nach dem Tod eines 35-Jährigen auf dem Chemnitzer Stadtfest hatte die Staatsanwaltschaft gegen insgesamt drei Männer Haftbefehle beantragt.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN