Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft Deutschland

homeofiice_pixabay_24052021

Homeoffice-Pflicht: FDP für rasches Ende

Berlin | Die FDP hat sich dafür ausgesprochen, die Unternehmen möglichst bald von der Pflicht zum Homeoffice und zum Angebot von Corona-Tests zu befreien. "Das ist der völlig falsche Weg in einer Zeit, in der ohnehin Arbeitsplätze und Existenzen auf dem Spiel stehen", sagte FDP-Präsidiumsmitglied Michael Theurer der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstagausgabe). "Sie sollte daher rasch aufgehoben werden."

Angesichts sinkender Infektionsszahlen in ganz Deutschland hatte zuvor der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) ein Ende der Pflichten in Spiel gebracht. Die SPD dagegen verwies gegenüber der FAZ darauf, dass die Regelung ohnehin automatisch Ende Juni auslaufe. Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Katja Mast sieht deshalb keine Notwendigkeit, schon früher tätig zu werden: "Es gibt keinen Grund, die Regelungen am Arbeitsmarkt zu ändern", sagte sie.

"Die epidemische Lage gilt bis 30. Juni." Dies ist auch die Frist, nach der die "Bundesnotbremse" ausläuft, sollte bis dahin keine Neuregelung erfolgen.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft Deutschland

bmw_mb_pixabay_21092021

Berlin | Weil die Autoindustrie nicht auf ihre Forderungen nach einem Verbrennerausstieg bis zum Jahr 2030 eingegangen ist, hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) nun offiziell Klage gegen BMW und die Daimler-Tochter Mercedes eingereicht. "Es ist genauso eingetreten, wie wir es uns gedacht haben", sagte ein DUH-Anwalt dem "Handelsblatt". Am Montagabend seien die Klageschriften deswegen jeweils an die Landgerichte in München und Stuttgart rausgegangen.

schluessel_pixa_21092021

Berlin | Die Mieten in Deutschland sind im ersten Halbjahr 2021 etwas weniger stark gestiegen als vorher. Das ist das Ergebnis des Wohn-Preisspiegels des Immobilienverbandes Deutschland (IVD) unter 400 Städten und Gemeinden in Deutschland. Die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) berichten darüber.

gas_pixa_20092021

Karlsruhe | EnBW-Chef Frank Mastiaux will die führende Rolle des Konzerns im Gasmarkt für das Zukunftsgeschäft mit Wasserstoff nutzen. "EnBW wird in den kommenden zehn Jahren das Gas-Engagement zum Wasserstoff-Engagement umbauen", sagte Mastiaux dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Der EnBW-Chef will dafür unter anderem die Tochter Verbundnetz Gas (VNG) nutzen, einen der größten Gasgroßhändler des Landes.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >